Michael Roseneck wird Mitglied der Gutenberg-Akademie

Michael Roseneck, Doktorand und wiss. Mitarbeiter an der Abt. Politische Theorie, wurde als neues Mitglied der "Gutenberg-Akademie" ausgewählt. Die offizielle Aufnahme in die "Akademie" wird im Rahmen einer Feierstunde zu Beginn des Sommersemesters stattfinden.
Wir gratulieren Michael sehr herzlich zu diesem Erfolg!

Die "Gutenberg-Akademie" ist eine Einrichtung der JGU, die besonders förderungswürdige Doktoranden aus allen Fächern der Universität vereint. Nur etwa einer von zwanzig Doktoranden (ca. 5 %) der JGU kann in die "Akademie" aufgenommen werden, und das Aufnahmeverfahren ist sehr kompetitiv, so dass die Mitgliedschaft eine ganz besondere Auszeichnung darstellt.

Für die Abt. Politische Theorie wird Michael Roseneck das erste Mitglied der "Gutenberg-Akademie" sein. Das Institut für Politikwissenschaft insgesamt war und ist in der "Gutenberg-Akademie" aber beständig sehr gut vertreten -- ein Beleg für die hervorragende Auswahl und Förderung des wissenschafltichen Nachwuchses an unserem Institut.

Michael Roseneck, der neben dem MA in Empirischer Demokratieforschung an unserem Institut einen zweiten MA in Religionsphilosophie an der RMU-Partneruniversität Frankfurt erworben hat, arbeitet an einer Dissertation zu der Frage, welchen Beitrag explizit religiös -- bzw. allgemeiner: weltanschaulich -- fundierte Argumente zur politischen Auseinandersetzung in einer weltanschaulich pluralistischen liberalen Demokratie leisten können.

Dieser Artikel wurde am 11. Februar 2017 publiziert und unter Allgemein abgelegt.