Prof. Zimmerling in den Beirat des Baskischen Akkreditierungsrats berufen

Prof. Zimmerling wurde für drei Jahre in den Akkreditierungsrat der Universitäten des Baskenlandes (UniBasq) berufen. Der wiss. Beirat von UniBasq tagt mehrmals jährlich in Bilbao und trifft Rahmenentscheidungen für die Akkreditierung von Hochschulen, Studienprogrammen und Hochschuldozenten des Baskenlandes.

Publiziert am: 11. September 2016. Abgelegt unter Allgemein

Prof. Zimmerling wird Gleichstellungsbeauftragte des Senats

Prof. Zimmerling wurde vom Senat der Universität zur zentralen Gleichstellungsbeauftragten gewählt. Sie übernimmt die Position zum 1. Oktober 2016 für drei Jahre.
Unterstützt wird sie dabei von Dr. Karl Marker, der zum 1. Okt. eine Stelle als wiss. Mitarbeiter der Gleichstellungsbeauftragten antreten wird. Er wird in den kommenden drei Jahren einen Teil der Lehre von Prof. Zimmerling übernehmen und sie darüber hinaus bei den Gleichstellungs-Aufgaben unterstützen.

Publiziert am: 11. September 2016. Abgelegt unter Allgemein

Wir gratulieren Karl Marker zur Promotion!

Die Abt. Politische Theorie gratuliert Karl Marker ganz herzlich zur hervorragenden Promotion, die er am 7. Sept. mit dem Rigorosum abgeschlossen hat. Mit seiner Dissertation hat Dr. Marker erstmals eine umfassende Analyse der analytischen und normativen Grundlagen des "politischen Lügens" vorgelegt, die auf breites Interesse im Fach stoßen sollte.
Dr. Marker, der von 2008-2014 wiss. Mitarbeiter der Abt. Politische Theorie war und seitdem am LOB-Projekt des Fachbereichs 02 mitgearbeitet hat, wird ab 1. Oktober wieder als wiss. Mitarbeiter in der Abt. Politische Theorie tätig sein. Herzlichen Glückwunsch und willkommen zurück, Karl!

Publiziert am: 11. September 2016. Abgelegt unter Allgemein

Klausurergebnisse „Politische Theorie“

Die Ergebnisse der Modulklausur "Politische Theorie" liegen vor und werden vom Prüfungsamt in den nächsten Tagen publiziert.

Klausurbesprechung: spätestens bis Ende der Vorlesungszeit im kommenden WS in den Sprechstunden von Prof. Zimmerling (aber noch NICHT in der Sprechstunde am 2. 8.!).

Publiziert am: 28. Juli 2016. Abgelegt unter Allgemein

Sprechstunde von Prof. Zimmerling in der vorlesungsfreien Zeit

Sprechstunden von Prof. Zimmerling in der vorlesungsfreien Zeit:

2. August, 11:30-12:30
6. Sept., 11-12
27. Sept., 11-12
18. Okt., 11-12 

(in bes. Ausnahmefällen auch zusätzlich nach Vereinbarung)

Anmeldung per E-Mail spätestens 48 Stunden vorher ist erforderlich!
(Wenn keine Anmeldungen vorliegen, finddet keine Sprechstunde statt.)

Urlaubszeiten von Prof. Zimmerling: 22. Aug. - 2. Sept.

 

Publiziert am: 19. Juli 2016. Abgelegt unter Allgemein

Lehrveranstaltungen des Bereichs Politische Theorie im Wintersemester 2016/2017

Im Wintersemester 2016/2017 bietet der Bereich Politische Theorie die folgenden Lehrveranstaltungen an.

  • V Einführung in die politische Philosophie (Zimmerling)
  • Basisseminar Politische Theorie (Marker, Roseneck, Schmitt): fünf Parallelkurse (Mo 12 Uhr, Di 8 Uhr, Di 14 Uhr, Do 14 Uhr und Do 16 Uhr).
  • Projektübung, Examenskolloquium und Forschungskolloquium Politische Theorie (Zimmerling: Termine nach Vereinbarung)

Des Weiteren werden folgende Seminare angeboten:

  • International Politics: a morally free zone? (in englischer Sprache; Zimmerling): BA-Aufbaumodul, MA Emp. Demokratieforschung Modul 5, Projektmodul (wer das Seminar im Projektmodul belegt, muss auch die Übung belegen!)
  • Demokratie und Gewalt (Schmitt): BA-Aufbaumodul, MA Emp. Demokratieforschung
  • Liberale Demokratie und gesellschaftlicher Pluralismus (Sirsch).
  • Alle gleich, manche gleicher? Leadership ethics in demokratischen Systemen (Marker).

Weitere Informationen, auch zu den Formalitäten, finden Sie im Vorlesungsverzeichnis.

Haben Sie weitere Themenvorschläge für künftige Seminare, so teilen Sie uns diese bitte unter theorie@politik.uni-mainz.de mit.

Publiziert am: 12. Juli 2016. Abgelegt unter Allgemein

Ergebnisse der Hausarbeiten

Die Ergebnisse der Hausarbeiten zu den Grundseminaren in den BA-Modulen "Politische Theorie" werden im Laufe der ersten Woche der Vorlesungszeit publiziert werden. Wegen der dieses Mal außergewöhnlich knappen Bearbeitungszeit bitten wir noch um einige Tage Geduld.

Sobald die Publikation erfolgt ist, informieren wir auf dieser Webseite darüber (Einzelanfragen können nicht beantwortet werden).

Publiziert am: 16. April 2016. Abgelegt unter Allgemein

Lehrangebot des Bereichs Politische Theorie im Sommersemester 2016

Wichtiger Hinweis für Studierende im BA: Seminare in Aufbaumodulen können erst dann belegt werden, wenn Sie ihr Einführungsmodul erfolgreich absolviert haben.

 

 

Vorlesung: Was ist (falsch an) Ungleichheit? Normative Theorien politischer Gleichheit (thematische Vorlesung zur politischen Theorie, alle Studiengänge) Mo 10-12, S1

Seminar: Politische Theorie

  • vier Parallelveranstaltungen (Roseneck, 2 x Schmitt, Sirsch) für Basismodul Politische Theorie im BA Politikwissenschaft bzw. Modul Politische Theorie im BEd Sozialkunde

Seminar: Moralische Grenzen des Marktes (MA Mod. 5, auch: MEd, BA Aufbau)

Seminar: Die Debatte um das demokratische Defizit der EU (S zur pol. Philosophie in Mod. 5 EU-MA;  auch: Mod. 3 MA Emp. Demokratietheorie; MEd, BA Aufbau)

Seminar: The refugee problem: normative aspects (in English) (EU-MA: Pol Phil seminar in Mod. 5; auch: Mod. 3 MA Emp. Demokratietheorie, MEd, BA Aufbau)

Examens- und Forschungskolloquium für den Bereich Politische Theorie Mo 18-20

 

Welche Themen vermissen Sie? Wozu würden Sie gerne endlich einmal eine Veranstaltung im Bereich Politische Theorie besuchen? Schicken Sie uns Ihre Vorschläge an: theorie--at--politik.uni-mainz.de
Publiziert am: 31. März 2016. Abgelegt unter Allgemein

Monografie von Michael Roseneck erschienen

Michael Roseneck, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bereich Politische Theorie, hat nun seine erste Monografie mit dem Titel Zur Diskussion um die Relativierung des völkerrechtlichen Souveränitätsprinzips veröffentlicht. In dieser analysiert er im Rahmen der Theorie deliberativer Demokratie, wieso und unter welchen Bedingungen es legitim sei kann, staatliche Souveränitätsrechte an Institutionen wie die Europäische Union abzugeben, um so dennoch die politische Autonomie der Bürgerinnen und Bürger zu sichern.

 

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link.

 

Titel

 

 

Publiziert am: 26. Januar 2016. Abgelegt unter Allgemein